Heilige - Selige - wir

Heiliger AlexanderWussten Sie, dass im Westend ein Heiliger gelebt hat? 

Alexander Schmorell, Mitglied der Weißen Rose, wurde von der russisch-orthodoxen Kirche im Jahr 2012 heilig gesprochen (Neumärtyrer).
Der Gedenktag von Alexander Schmorell ist der 13. Juli.

Alexander Schmorell und Hans Scholl, ab Sommer 1942 auch Willi Graf, mussten im 3. Reich ihren Militärdienst in der 2. Studentenkompanie ableisten, in der Bergmannschule im Westend.

Im Januar 1943 wurden Flugblätter auch anonym in den vier Kompanien der Bergmannschule in Umlauf gebracht (vermutlich durch Hans Scholl mit Hilfe von Xaver Kuhn).

Am 19. Februar 1943 blieb Alexander Schmorell, nach der Verhaftung der Geschwister Scholl, dem Appell (in der Bergmannschule) an diesem Vormittag fern. Daher löste Kompaniechef Buhl die Fahndung aus.

Nach seiner Verhaftung am 24.2.1943 durch die Gestapo vergab Alexander seiner Bekannten, die ihn an die Gestapo ausgeliefert hatte. Er bat seinen Anwalt, er möge sich darum kümmern, dass ihr kein Schaden zugefügt würde, wenn man sie nach dem Fall des Hitler-Regimes zur Verantwortung ziehen sollte.

Schmorell schrieb kurz vor seiner Hinrichtung: "In wenigen Stunden werde ich im besseren Leben sein, bei meiner Mutter und ich werde Euch nicht vergessen, werde bei Gott um Trost und Ruhe für Euch bitten. Und werde auf Euch warten! Eins vor allem lege ich Euch ans Herz: Vergesst Gott nicht!"

Wichtige Daten:

16. September 1917: Geburt von Alexander Schmorell
22. September 1918: Geburt von Hans Scholl
  6. November 1919: Geburt von Christoph Probst
  9. Mai 1921: Geburt von Sophie Scholl
18. Juli 1921: Geburt von Hans K. Leipelt

April 1942: Willi Graf lernt Hans Scholl und Alexander Schmorell in der Münchner Studentenkompanie kennen (vermutlich im Westend) . Link zur bpb

Mai 1942: Sophie Scholl beginnt ihr Studium der Philosophie und Biologie in München

Juni/Juli 1942: Willi Graf und Prof. Kurt Huber stoßen zum Freundes- und Gesprächskreis von Hans Scholl und Alexander Schmorell hinzu.

17. Juni 1942: Das Geschwisterpaar Scholl begegnet bei einer literarischen Abendgesellschaft zum ersten Mal Prof. Dr. Kurt Huber

27. Juni bis 12. Juli 1942: Hans Scholl und Alexander Schmorell entwerfen und verbreiten die ersten vier Flugblätter der "Weißen Rose". Wahrscheinlich sind Christoph Probst und Sophie Scholl im Sommer bereits eingeweiht.

23. Juli bis 6. November 1942: Hans Scholl, Alexander Schmorell und Willi Graf absolvieren ihre "Front-Famulatur" in Russland für 3 Monate

23. Oktober 1942: Robert Scholl (Vater) erhält Berufsverbot und darf seine Steurkanzlei nicht selbständig weiterführen

Mitte November 1942: Hans Scholl und Alexander Schmorell besuchen Falk Harnack, Bruder von Arvid Harnack, der zum Widerstandskreis "Die Rote Kapelle" gehört, und danach Eugen Grimminger, der sie finanziell unterstützt.Die studentische Widerstandsgruppe sucht im November und Dezember 1942 gezielt nach Unterstützern/innen, u.a. in Saarbrücken, Freiburg, Köln und Bonn.

28./29. Januar 1943: Hans Scholl, Alexander Schmorell und Will Graf verteilen etwa 2.000 bis 5.000 Exemplare des fünften Flugblatts nachts in der Münchner Innenstadt.

3./4. Februar 1943: Alexander Schmorell und Hans Scholl malen in München Freiheitsparolen an Häuserwände, u.a. auch an das Universitätsgebäude.

15./16. Februar 1943: Hans Scholl, Schmorell und Graf geben in der Nacht an verschiedenen Postämtern versandfertig gemachte Flugblätter auf und schreiben weitere Parolen an Gebäude in der Münchner Innenstadt.

18. Februar 1943: Die Geschwister Scholl werden im Lichthof der LMU beim Auslegen des sechsten Flugblattes festgehalten, verhaftet und im Wittelsbacher Palais (Gestapo-Zentrale) an der Briennerstraße verhört.

19. Februar 1943: Alexander Schmorell tritt beim Appell der Studentenkompanie in der Bergmannschule nicht mehr an und versucht vor der Gestapo in die Schweiz über Ebenhausen, Schloss Elmau zu fliehen (aus: Igor Chramow "Die russische Seele der Weißen Rose",  Verlag Helios, 2013, Seite 127)

20. Februar 1943: Christoph Probst wird in Innsbruck verhaftet.

22. Februar 1943: Hans Scholl, Sophie Scholl und Christoph Probst werden vor dem Volksgerichtshof im Schwurgerichtssaal des Münchener Justizpalastes an der Prielmayerstraße zum Tode verurteilt und am gleichen Tag mit dem Fallbeil im Gefängnis Stadelheim hingerichtet. An diesem Tag werden auch Willi Graf und Christian Probst verhaftet.

24. Februar 1943: Am Tag der Beerdigung seiner Freunde wird Alexander Schmorell in einem Luftschutzkeller am Habsburgerplatz in Schwabing von einer Bekannten erkannt, denunziert und verhaftet. Er hatte die Absicht über Schloss Elmau in die Schweiz zu fliehen, musste aber wegen der Witterung und dem Schnee umkehren.

26. Februar 1943: Professor Kurt Huber wird verhaftet

19. April 1943: Graf, Huber und Schmorell werden in München vom Volksgerichtshof zum Tod verurteilt

13. Juli 1943: An Alexander Schmorell und Professor Kurt Huber werden die Todesurteile im Gefängnis Stadelheim durch das Fallbeil vollstreckt. Schmorells Leichnam wird auf dem Friedhof am Perlacher Forst im Grab Nr. 76-1-26 beigesetzt.

12. Oktober 1943: An Willi Graf wird das Todesurteil vollstreckt

13. Oktober 1944: Prozeß des Volksgerichtshofes gegen Hans Leipelt und Marie-Luise Jahn mit Verurteilung in Donauwörth im Gerichtssaal (heutiges Vermessungsamt / ADBV)

29. Januar 1945: Hans Leipelt wird im Gefängnis Stadelheim hingerichtet

"Der Tag, an dem das sechste, zur Verhaftung führende Flugblatt in den Lichthof geworfen wurde, war derselbe, an dem der Chefpropagandist des Regimes, Joseph Goebbels, im Berliner Sportpalast seinem Publikum die berühmte Suggestivfrage "Wollt ihr den totalen Krieg?" entgegenbrüllte." (aus Glaube und Widerstand - 70 Jahre "Weiße Rose", Konrad Hilpert, Band 15 der Reihe LMUniversum, Seite 21)

Auszug aus dem Verhörprotokoll von Hans Scholl: "Von einem Kollegen Jörgen Wittenstein, z.Zt. Studentenkompanie, Bergmannschule, habe ich von der Verbreitung dieses Flugblatts gehört. So viel ich weiß, hat mein Kollege Hubert Furtwängler, z.Zt. Studentenkompanie Bergmannschule, auch von diesem Blatt gehört."

"While technically assigned to the First Student Company, Xaver's job covered all student companies that were part of the Bergmannschule barracks."
"At the Bergmannschule barracks, a different sort of "day of reckoning" was going down."
"One would have to believe that they did, that as student soldiers in the Student Companies of the Bergmannschule opened their mail, they talked about what they read." (siehe Quelle)

Auszug aus: Heinrich Kanz - Der studentische Freundeskreis der Weißen Rose" - Peter Lang Verlag - 2011 - ISBN 978-3-631-61916-2 - Seite 235 ff
"Aus den zwei Phasen - zunächst existierte nur eine Studentenkompagnie bis November 1941, dann wurde diese in mehrere Studentenkompagnien aufgeteilt - bringt Gieles seine Informationen zur Sprache, aus denen u.a. besonders Gesichtspunkte interessieren wie: Bergmannschule, Chef, Dienstgrade ..."

"Hans Scholl kann im April 1941 bei der 2. Studentenkompanie der Heeressanitätsstaffel in München (Bergmannschule) sein Studium fortsetzen, wo er im Juni 1941 Alexander Schmorell kennenlernt." (siehe Quelle)

Alexander Schmorell - "Im Juni 1941 lernt er in der 2. Studentenkompanie der Heeressanitätsstaffel in München Hans Scholl kennen. Beide sind seit April 1941 hier kaserniert. Ein Jahr später setzt auch Willi Graf sein Medizinstudium in dieser Kompanie fort." (siehe Quelle)

Willi Graf - "Im April 1942 wird Graf zur Fortsetzung des Medizinstudiums in die 2. Münchener Studentenkompanie abgeordnet. Hier lernt er Hans Scholl und Alexander Schmorell kennen, mit denen er von Ende Juli bis Ende Oktober 1942 zur "Feldfamulatur" an der Ostfront eingesetzt wird."

Weitere Informationen:
Alexander Schmorell gehörte der russ.-orth. Kirche, Sophie und Hans Scholl der evangelischen Kirche und Willi Graf der katholischen Kirche an.
Alle waren gegen die menschenverachtende Ideologie des Nationalsozialismus.

In Deutschland sind nach dem Geschwisterpaar Scholl 181 deutsche Schulen benannt. Kein anderer Namensgeber ist öfter vertreten! (2006 ARTE)

- Weiße-Rose-Stiftung
- Auszüge der Verhörprotokolle (Bundeszentrale für politische Bildung) von Sophie und Hans Scholl (1943) und gescannte Originale (Das Bundesarchiv)
- Denkmal der Weißen Rose im Hofgarten
 

Wussten Sie, dass ein von der katholischen Kirche selig-gesprochener Mensch das Pfarrgebiet St. Paul besucht hat?

Papst Johannes Paul II. besuchte 1980 München und die Theresienwiese und feierte dort eine große Messe mit zig-tausenden Menschen zu Füßen der Bavaria.

 

Wussten Sie, dass Jesus jeden von uns selig spricht, der versucht, folgendes zu leben, wenigstens ansatzweise oder auch nur bruchstückhaft:

Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden.
Selig, die keine Gewalt anwenden; denn sie werden das Land erben.
Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden satt werden.
Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden.
Selig, die ein reines Herz haben; denn sie werden Gott schauen.
Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Söhne Gottes genannt werden.
Selig, die um der Gerechtigkeit willen verfolgt werden; denn ihnen gehört das Himmelreich.
Selig seid ihr, wenn ihr um meinetwillen beschimpft und verfolgt und auf alle mögliche Weise verleumdet werdet.
Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn so wurden schon vor euch die Propheten verfolgt. Evangelium nach Matthäus

Wussten Sie, dass viele Menschen unter uns sind und von Jesus selig gesprochen werden, aber von uns, der Kirche übersehen werden, weil sie nämlich "Alltags-Helden" sind?

"Was ihr einem der geringsten Menschen getan habt, das habt ihr mit getan."

 

Papst Benedikt XVI bei der Generalaudienz am 21.1.2010:

"Die Heiligen sind die besten Interpreten der Bibel;
dadurch dass sie das Wort Gottes in ihrem Leben Fleisch werden lassen, machen sie es mehr denn je anziehender, so dass es wirklich zu uns spricht."

 

kamagra kaufrausch cialis preis tschechien wo kann ich levitra bestellen levitra im preisvergleich levitra schmelztabletten preis niederlande apotheke viagra kamagra aus berlin viagra preise frankreich tadalafil in thailand kaufen